Drucken

Polizei-Spitzensportförderung – Polizeipräsident besucht DM 2019

bssb Gruppenbild Polizeipr sident

Am ersten Tag der Deutschen Meisterschaften nutzte der neue Polizeipräsident der Bayerischen Bereitschaftspolizei Wolfgang Sommer die Gelegenheit, sich auf der Olympia-Schießanlage ein Bild von der Umsetzung der Spitzensportförderung der Bayerischen Polizei im Schießsport zu machen. Zusammen mit dem für die Spitzensportförderung zuständigen Polizeidirektor Gerd Enkling und dem Leiter des Ausbildungsseminars Spitzensport Armin Nebel tauschte sich Polizeipräsident Wolfgang Sommer mit 1. Landesschützenmeister Christian Kühn, Geschäftsführer Alexander Heidel und Sportdirektor Jan-Erik Aeply über den Ist-Zustand der Spitzensportförderung bei der Bayerischen Polizei aus.

Der Polizeipräsident stellte zunächst grob die Strukturen bei der Bayerischen Polizei mit dem Spitzensportbereich vor. Seit der Einführung der Spitzensportstellen im Jahr 2012 genieße die Sportförderung bei der Bayerischen Polizei hohe Priorität. Dabei seien die Schützen schon immer ein wichtiger vertrauensvoller Partner gewesen.

Der 1. Landesschützenmeister Christian Kühn bedankte sich für die Wertschätzung und sagte auch zukünftig jegliche Unterstützung zu. Auch der Bayerische Sportschützenbund könne ein großes Kompliment für die Bereitstellung der Sportlerplätze bei der Polizei zurückgeben.

Sportdirektor Jan-Erik Aeply äußerte den Wunsch, dass zukünftig auch Bogen- und Flintenschützen Aufnahme in der Spitzensporförderung der Bayerischen Polizei finden und bat hierfür um Unterstützung.

Beim anschließenden Rundgang über die Olympia-Schießanlage führte Polizeipräsident Wolfgang Sommer Gespräche mit den beiden Bundesstützpunkttrainern Mario Gonsierowski und Manuel Heilgemeier sowie den beiden Polizeisportlern Maximilian Dallinger und Maximilian Ulbrich. Er erhielt so ein direktes Feedback vom Leben in der Sportfördergruppe der Bayerischen Landespolizei, das sich durchwegs positiv gestaltet.

Zuletzt aktualisiert: Samstag, 21. September 2019 16:58 Uhr