Ulrike Übelacker-Kühn
bssb Gruppenbild Eroeffnung

Am ersten Wiesnsamstag, vier Stunden vor dem offiziellen "Ozapft is", eröffnete 1. Landesschützenmeister Wolfgang Kink pünktlich um 8.00 Uhr das Oktoberfest-Landesschießen. Er wünschte allen Teilnehmern eine fröhliche und unfallfreie Wiesn und "Gut Schuss"! Nach einer Stunde waren schon nahezu alle Stände in der Schießanlage im Anbau an das Schützen-Festzelt belegt, und mit bester Laune versuchten die ersten Schützinnen und Schützen ihr Glück auf die Ehre des Landesschützenkönigs Luftpistole, Luftgewehr oder Jugend. Natürlich hatten sie auch die hohen Geld-, attraktiven Sach- und prestigeträchtigen Ehrenpreise im Auge. Für alle Jungschützen gibt es auch in diesem Jahr wieder von den Festwirten gesponserte Hendlgutscheine! Auf geht's!

Weiterlesen: Das Oktoberfest-Landesschießen ist eröffnet! Auf eine fröhliche Wiesn!

Ulrike Übelacker-Kühn
bssb HP MP Soeder Kink

Dieser Tage hatte 1. Landesschützenmeister Wolfgang Kink im Rahmen eines Zusammentreffens mit einigen Vertretern gesellschaftstragender Verbände die Gelegenheit, sich mit Bayerns Ministerpräsidenten Dr. Markus Söder über wichtige Themen der Verbandsarbeit des Bayerischen Sportschützenbundes auszutauschen.

Weiterlesen: 1. LSM Wolfgang Kink im Gespräch mit Ministerpräsident Dr. Markus Söder

Ulrike Übelacker-Kühn
bssb DSGVO Hotline

Das bayerische Innenministerium möchte Vereinen und Ehrenamtlichen bei der Umsetzung der neuen europäischen Datenschutzregelungen rasch und gezielt Hilfestellung bieten. Zu diesem Zweck startet der Präsident des Bayerischen Landesamts für Datenschutzaufsicht, Thomas Kranig, eine Telefonhotline des Landesamts. Von Montag bis Freitag von 8 bis 19 Uhr steht geschultes Personal unter der Telefonnummer (0981) 531810 Ehrenamtlichen aus Vereinen für Fragen rund um das neue Datenschutzrecht zur Verfügung und beantwortet sie. Zusätzlich bietet das Landesamt einen Anlaufpunkt über E-Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Praxisnahe Hilfestellungen, Beispiele, Checklisten und Musterformulare finden Sie unter: www.dsgvo-verstehen.bayern.de.

Weiterlesen: DSGVO – Hotline im Landesamt für Datenschutzaufsicht eingerichtet

Ulrike Übelacker-Kühn
bssb HP Ehrenstandarte

Im Rahmen eines Festaktes "100 Jahre Freistaat – unsere Heimat Bayern" im Herkulessaal der Residenz in München zeichnete Ministerpräsident Dr. Markus Söder fünf bayerische Traditionsverbände mit dem Ehrenpreis "100 Jahre Freistaat – unsere Heimat Bayern" aus. Für den Bayerischen Sportschützenbund nahmen 1. Landesschützenmeister Wolfgang Kink, stellvertretender Landesschützenmeister Jürgen Sostmeier, stellvertretender Landesschatzmeister Fred Nass, die Bezirksschützenmeister der acht Schützenbezirke und eine starke Abordnung der Bayerischen Schützenjugend mit 1. Landesjugendleiterin Elisabeth Stainer an der Spitze die hohe Auszeichnung entgegen.

Weiterlesen: "Ehrenpreis des Ministerpräsidenten" für Bayerischen Sportschützenbund

Ulrike Übelacker-Kühn

bssb IMG 2083

"Bayerns Staatsminister des Innern, Integration und Sport, Joachim Herrmann, gab in seiner Festansprache zum  68. Bayerischen Schützentag des Bayerischen Sportschützenbundes im Rahmen der Delegiertenversammlung  in Landshut ein klares Bekenntnis zum bayerischen Schützenwesen ab. Bewusst habe er sich mit dem Schützenanzug gekleidet, betonte er und führte weiter aus: „Der BSSB leistet überaus wertvolle Arbeit und prägt das bayerische Schützenwesen mit großartigem Einsatz. Dafür gebührt allen im BSSB Engagierten höchste Anerkennung.“ Der Staatsminister sagte dem Breiten-  wie auch Leistungssport  seine weitere Unterstützung zu. Klare Worte fand der Staatsminister auch bezüglich der EU-Datenschutz-Grundverordnung. Beratung vor Strafe, sei der bayerische Weg, und deshalb bräuchte sich auch kein Vereinsvorstand vor Strafen zu fürchten. Es werde kaum einen Schützenverein geben, der aufgrund der Gesetzeslage einen Datenschutzbeauftragten benötige

Weiterlesen: Bayerischer Schützentag in Landshut – Innenminister ist stolz auf Bayerns Schützen