Ulrike Übelacker-Kühn

Bayernligen starten am 10 Oktober – Ligaausschuss setzt starkes Zeichen

bssb Bayernligen

Der Ligaausschuss setzt mit der Durchführung der Bayernligen ein starkes Zeichen: Schießsport ist auch in Corona-Zeiten möglich! Nach ausführlichen Beratungen hat der Ligaausschuss entschieden, die Saison 2020/2021 wie geplant durchzuführen. Die Lockerung der Corona-Regeln für den Indoorsport und die Wettkämpfe seitens der Bayerischen Staatsregierung und die Rahmenrichtlinien des Bayerischen Sportschützenbundes ermöglichen einen Start der Bayernligen LG und LP. "Mit der Durchführung wollen wir auch ein Zeichen setzen. In den letzten Wochen haben sehr viele Vereine sehr viel Mühen, Zeit und auch Geld investiert, um Hygienekonzepte zu erstellen. Die Bayerische Staatsregierung hat – u.a. auch durch Mitwirken des Bayerischen Sportschützenbundes – alle Bedingungen geschaffen, neben dem sportlichen Training vor allem auch sportliche Wettkämpfe durchzuführen", erklärt der Vorsitzende des Ligausschusses Bayern und Sportdirektor des BSSB, Jan-Erik Aeply, die Entscheidung.

"Uns ist es wichtig dabei zu betonen, dass wir die vielen Bedenken und Probleme (im Zusammenhang mit Corona) der Vereine verstehen und wenn nötig, Lösungen finden werden, die eine faire und den Regeln entsprechende Saison garantieren. Da der Saisonstart in einigen Ligen bereits am Wochenende 10./11. Oktober 2020 geplant ist, wollen wir zunächst den Starttermin nicht verändern. Sollte es jedoch zu regionalen Problemen bei der Durchführung in der Organisation kommen, wird der Ligaausschuss kurzfristig Lösungen für die entsprechende Region bzw. Liga organisieren", führt Jan-Erik Aeply weiter aus.

Bereits angedachte Lösungsmöglichkeiten bei coronabedingten regionalen Problemen bei der Austragung der Wettkämpfe sind:
  • flexibel verschiebbare Austragungstermine
  • die Möglichkeit, einige Wettkampftage auf der Olympia-Schießanlage zu schießen (vorsorglich ist bereits für einige Tage die Druckluftwaffenhalle reserviert)
  • Beginn oder Fortsetzung der Liga erst im Januar
  • das Austragen nur einer "einfachen" Runde

Ein Manko aber bleibt: Es wird keine Aufsteiger geben, da der DSB die 1.und 2. Liga eingefroren hat und keine Aufsteiger zulässt. Deshalb konnten noch nicht alle offenen Fragen und Punkte durch den Ligaausschuss Bayernliga eindeutig geklärt werden. Der Ausschuss hat aber großes Vertrauen, dass alle betroffenen Vereine mit den offenen Fragen zu Bundesligalizenzen und Stammschützenregelungen sportlich fair umgehen. Eine Wettbewerbsverzerrung würde nach den vielen Wochen der Vorbereitung allen Runden-und Ligawettkämpfen großen Schaden zufügen.

Bei Fragen oder Problemen rund um die Austragung der Bayernligawettkämpfe wenden Sie sich bitte an Ihren jeweiligen Ligaleiter oder direkt an den Vorsitzenden des Ligaausschusses, Sportdirektor Jan-Erik Aeply, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Telefon (089) 31694931.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß und Erfolg in der kommenden Schießsportsaison! Bleiben Sie gesund!
Zuletzt aktualisiert: Donnerstag, 08. Oktober 2020 14:35 Uhr