Ulrike Übelacker-Kühn
bssb OG Bronze Frauenteam


Charline Schwarz, Michelle Kroppen und Lisa Unruh haben bei den Olympischen Spielen in Tokio Bronze im Teamwettbewerb Bogen gewonnen! Fantastisch! Einen gravierenden Anteil zu dieser grandiosen Leistung trug die Feuchterin Charline Schwarz bei. Die 20-jährige Juniorin hatte sich mit beachtlichen Leistungen in „letzter Minute“ für das Olympiaticket qualifiziert. Umso beachtlicher ist die Konstanz, mit der die Bundespolizistin ihr Leistungsniveau auch unter der nervlichen Anspannung bei den Olympischen Spielen abruft. Chapeau!

Von Rang 10 nach der Rankingrunde gestartet, traf das deutsche Trio im Achtelfinale auf das Team aus Chinesisch Taipeh, das sie mit 6 : 2 Satzpunkten aus dem Rennen nahmen. Auch die starken Mexikanerinnen hatten im Viertelfinale mit 6 : 2 gegen das deutsche Dreamteam keine Chance. Schwieriger wurde die Aufgabe dann im Halbfinale: Hier unterlagen Charline, Michelle und Lisa der unter der weißen Flagge startenden russischen Auswahl mit 1 : 5. Aber der Einzug ins Bronzefinale war damit gemeistert, in dem das Trio aus Weißrussland auf die deutschen Mädels wartete. Zwei Satzgewinne zum Auftakt und ein Remis zum Abschluss (5 : 1) – Bronze für das Team Deutschland! Olympiasieger wurde erneut das Team aus Korea.

Weiterlesen: Olympische Spiele in Tokio – Bogen-Frauenteam gewinnt Bronze

Ulrike Übelacker-Kühn
HP Comp Olympioniken neu

Zwölf Quotenplätze haben die deutschen Schießsportathleten in den vergangenen fünf Jahren gewonnen  – zwölf Sportler (acht Frauen und vier Männer) wetteifern jetzt auch in Tokio für die Bundesrepublik Deutschland um Medaillen und gute Platzierungen. Bayern ist mit fünf Athleten stark  vertreten. Der BSSB stellt mit Andreas Löw (Trap) und Charline Schwarz (Bogen) zudem den ältesten Teilnehmer und die jüngste Olympionikin in der deutschen Schießsportmannschaft. Drei Athleten haben bereits olympische Medaillen gewonnen: Christian Reitz (Schnellfeuerpistole), Monika Karsch (Sportpistole) und Lisa Unruh (Bogen). Die Spannung steigt, ob sie ihren Traum von Edelmetall auch in diesem Jahr verwirklichen können. Weitere sieben bereits international etablierte Schießsportler wie Oliver Geis (Schnellfeuerpistole), Andreas Löw (Trap), Florian Unruh (Bogen), Michelle Kroppen (Bogen), Nadine Messerschmidt (Skeet), Doreen Vennekamp (Sportpistole) und Jolyn Beer (Luftgewehr/KK 3x40) brennen darauf, ihr hohes Leistungspotenzial auszupacken und eine der Medaillen abzustauben. Und auch unsere zwei Newcomerinnen des Jahres, die Juniorin Charline Schwarz (Bogen) und Carina Wimmer (Luftpistole) können durchaus ins Rennen um die Medaillen eingreifen. D‘rauf haben sie es alle! Wir drücken allen Athleten fest die Daumen! Abschließend noch eine Bemerkung mit „Augenzwinkern“: Eigentlich müssten zumindest die bayerischen Sportler das Quäntchen Glück auf ihrer Seite haben, denn das Maskottchen der Olympischen Spiele in Tokio, namens Miraitowa, trägt weiß-blaue Rauten – zumindest mit einem bisschen Fantasie!

Weiterlesen: Olympische Spiele in Tokio 2020NE – Los geht's! Wir drücken die Daumen!

Ulrike Übelacker-Kühn
bssb Waffenstatistik 2020

Bayerische Sportschützinnen und Sportschützen fordern: Illegalen Waffenbesitz schärfer bekämpfen! Keine weiteren Verschärfungen des strengen deutschen Waffenrechts!

Der private Besitz von Sportwaffen steht in einer langen Tradition verantwortungsvollen Bürgersinns wie ihn unsere Schützenvereine seit jeher verkörpern. Die Frage, wie dieser Besitz zu regeln ist, steht aber immer wieder im Fokus der öffentlichen Diskussion. Eine Anfrage aus dem Bayerischen Landtag fragt nach statistischen Daten und die behördlichen Antworten belegen: Der legale Waffenbesitz in Bayern ist nach wie vor sicher. „Die amtlichen Zahlen sprechen eine klare Sprache: Wir Sportschützinnen und Sportschützen stehen für einen bewussten, gut geschulten und auf Sicherheit bedachten Umgang mit unserem Sportgerät“, so Christian Kühn, 1. Landesschützenmeister des Bayerischen Sportschützenbundes.

Weiterlesen: Bayerische Waffenstatistik 2020 belegt: Legaler Waffenbesitz ist sicher

Ulrike Übelacker-Kühn
bssb 70 Delegiertenversammlung

„Unsere Delegiertenversammlung setzt ein Zeichen für die Beständigkeit unseres Schützenwesens auch in schwierigen Zeiten“, so 1. Landesschützenmeister Christian Kühn, der rund 200 Delegierte aus ganz Bayern in der Kongresshalle der Alten Messe München zur 70. Ordentlichen Delegiertenversammlung des BSSB begrüßte. Er freute sich besonders darüber, dass auch Bayerns Innen- und Sportminister Joachim Herrmann, die 3. Bürgermeisterin der Landeshauptstadt München, Verena Dietl, der weitere Stellvertreter des Landrats, Jörg Ammon, und der Vizepräsident Sport des Deutschen Schützenbundes, Gerhard Furnier, der Einladung gefolgt waren und ihre Grüße überbrachten.

Weiterlesen: 70. Delegiertenversammlung des BSSB in der Alten Messe München

Ulrike Übelacker-Kühn
bssb EM Antalya 2021

Moritz Wieser gelang bei den Europameisterschaften in Antalya eine kleine Sensation: Er gewann in seinem ersten Erwachsenenjahr die Bronzemedaille bei den Recurve-Männern. Im innerdeutschen Duell setzte er sich souverän mit 6 : 0 (29 : 28, 29 : 27, 28 : 27) gegen Florian Unruh durch, der kurz zuvor einen wichtigen Olympia-Startplatz für die deutschen Bogen-Männer gewonnen hatte. Damit feierte der junge Oberbayer nach diesem bärenstarken Auftritt bei den Kontinentalmeisterschaften  seinen bisher größten Erfolg! Und auch die Recurve-Frauen brachten eine Medaille mit nach Hause. Das Team mit der mittelfränkischen Juniorin Charline Schwarz, Michelle Kroppen und Lisa Unruh musste nur der Auswahl aus Russland mit 3 : 5 aus deutscher Sicht den Vortritt lassen – das deutsche Trio wurde Vize-Europameister! Die klasse bayerische Ausbeute bei diesen Europameisterschaften komplettierte die Bronzemedaille des jungen Oberfranken Tim Krippendorf zusammen mit Janine Meißner im Mixed-Team der Compounder.