Ulrike Übelacker-Kühn
bssb DT Goldbrunner
 
Bei den Europameisterschaften in Suhl gewannen Michael Goldbrunner (Geretsried/Foto) und Andreas Löw (Weinberg) zusammen mit ihrem Teamkollegen Waldemar Schanz (Wiesbaden) die Bronzemedaille im Mannschaftswettbewerb Doppeltrap. Gold ging mit neuem Europa- und Weltrekord an das Team aus Italien, Russland holte Silber.
 
Im Einzelwettbewerb erreichte Andreas Löw als Führender nach dem Vorkampf das Halbfinale, musste sich aber in dem hochkarätigen Feld mit dem sechsten Platz begnügen. Michael Goldbrunner kam auf Rang 14.
 
Die vollständigen Ergebnisse der Europameisterschaften finden Sie hier.
Ulrike Übelacker-Kühn
bssb Emeran Mayer
 
Nachdem die erste Hälfte der Wettbewerbe um die Europameistertitel in den Wurfscheiben- und Laufende-Scheibe-Disziplinen in Suhl (Thüringen) abgeschlossen ist, gelang es Emeran Mayer (Weitnau) zusammen mit seinen Teamkollegen Robert Lösekann (Uelzen) und Marcel Trottier (Neu-Isenburg), die erste Medaille für Deutschland zu gewinnen. In der Disziplin Laufende Scheibe 50-Meter-Mix belegten die jungen Athleten bei der Heim-Europameisterschaft in Suhl den dritten Platz. Sie mussten sich nur den Auswahlen aus der Ukraine und Finnland geschlagen geben.
 
Die vollständigen Ergebnisse der Europameisterschaften in Suhl finden Sie hier.
Ulrike Übelacker-Kühn
bssb Ralf Hehn
 
Den jungen Herren mit der Schnellfeuerpistole gelang bei den Europameisterschaften in Osijek eine kleine Sensation: Ralf Hehn (Oberthulba/Sportförderstelle bei der Bayerischen Polizei) gewann zusammen mit seinen Team-Kollegen Christian Freckmann (Rockstedt) und Victor Weck (Kelkheim) den Europameistertitel vor den Mannschaften aus Frankreich und Russland.
 
Zudem qualifizierten sich Ralf Hehn (571 Ringe) und Christian Freckmann (576 Ringe) für's Finale der besten Sechs. In bestechender Form setzte sich Ralf Hehn im Gold-Match gegen den Russen Nikita Sukhanov durch und gewann mit insgesamt 25 Final-Treffern Gold und den Europameistertitel. Dritter wurde Peete Olesk (Estland). Christian Freckmann wurde Fünfter.
 
Die vollständigen Ergebnisse finden Sie hier.
 
Foto: Polizei Bayern
Ulrike Übelacker-Kühn
bssb Bronze Wittmann Kopie
 
Gudrun Wittmann (Fischbachau) gewann in der Konkurrenz der 300-Meter-Liegendschützinnen im kroatischen Osijek die Bronzemedaille mit 594 Ringen. Sie musste sich nur der Dänin Charlotte Jakobsen und der Französin Olivia Goberville (beide 595 Ringe) geschlagen geben.
 
Zuvor hatte Gudrun Wittmann zusammen mit ihrer bayerischen Teamkollegin Sandra Georg (Ruhpolding) und der Südbadenerin Eva Friedel die Godmedaille in der Mannschaftswertung gewonnen. Auf den Rängen folgten die Schweiz und Estland.
 

Weiterlesen: EM-Gold und -Bronze für Gudrun Wittmann im 300-Meter-Liegendkampf

Ulrike Übelacker-Kühn
bssb Monika Karsch
 
Monika Karsch (Regensburg) zeigte mit der Sportpistole einen herausragenden Vorkampf und ging nach zwei Halbprogrammen von 292 Ringen im Präzisions- und sogar 295 Ringen im Duelldurchgang als Führende mit 587 Zählern in das Halbfinale hinein.
 
Auch Munkhbayar Dorjsuren (München) erreichte die Runde der besten Acht. Mit 290 Zählern im Präzisions- sowie 294 Ringen im Duelldurchgang war der vierte Platz mit insgesamt 584 Ringen gesichert.
 

Weiterlesen: Sensationelle Erfolge für bayerische Sportpistolenschützinnen in Osijek