Ulrike Übelacker-Kühn
bssb Logo Damen HP

Erfreulicherweise kann nach derzeitiger Lage trotz der Corona-Pandemie das Generationen-Match der Landesdamenleitung am 26.September 2020 auf der Olympia-Schießanlagein Hochbrück stattfinden. Sollte sich daran wieder etwas ändern, wird die Landesdamenleitung umgehend informieren und die Startgelder zurückerstatten.

Voraussetzung, dass der Wettkampf stattfinden kann, ist, dass mindestens 20 Mannschaften teilnehmen.

Aufgrund des Hygienekonzepts sind nur maximal 30 Mannschaften zugelassen. Aus diesem Grund kann auch die Siegerehrung nur mit den preisberechtigten Mannschaften erfolgen.

Der Anmeldetermin wurde bis 4. September 2020 verlängert!

Die Ausschreibung finden Sie hier (LINK)

Direkt zur Anmeldung (LINK)

Wir bitten zu beachten, dass aufgrund des Hygienekonzepts der Start des 2. Durchgangs auf 12.30 Uhr (Standbelegung 12.15 Uhr) verlegt wurde.

Wir würden uns freuen, Sie auch in diesem Jahr wieder auf der Olympia-Schießanlage in Hochbrück begrüßen zu dürfen.



Ulrike Übelacker-Kühn
bssb Bdürfnisbescheinigungen


Die aktuellen Anforderungen in der Corona-Zeit an die Schießnachweise für ein waffenrechtliches Bedürfnis finden Sie hier (Link).
Ulrike Übelacker-Kühn
bssb Absage Sportjahr 2020

ACHTUNG! Heute (12. Mai 2020) wurde auch der letzte noch ausstehende Wettbewerb der Saison 2019/2020 auf der Olympia-Schießanlage – der Weltcup Blasrohr Scheibe – aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt.

Der Deutsche Schützenbund hat mitgeteilt, dass sämtliche nationalen Meisterschaften für das Jahr 2020 abgesagt wurden. Dies betrifft insbesondere auch die Deutschen Meisterschaften auf der Olympia-Schießanlage (Link).

Vor diesem Hintergrund werden auch sämtliche Bayerischen Meisterschaften nicht stattfinden. Bereits gestern hatten wir bekannt gegeben, dass die Bezirksmeisterschaften für dieses Jahr ausgesetzt sind.

Darüber hinaus empfiehlt die Landessportleitung die Rundenwettkämpfe auf allen Ebenen des Verbandes einzustellen. Die endgültige Entscheidung hierüber liegt beim jeweiligen Rundenwettkampfleiter.

Bezüglich der Auf- und Abstiegsregelungen erfolgt zeitnah in den nächsten Tagen eine Information der Landessportleitung.

Wir bedauern diese Schritte ausdrücklich, jedoch haben der Gesundheitsschutz sowie das Ziel, die Ausbreitung von COVID-19 zumindest zu verlangsamen, höchste Priorität.
Ulrike Übelacker-Kühn
bssb Auf Abstieg Ligen

Die „Vierte Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung“ (4. BayIfSMV) vom 5. Mai 2020 sieht zwar eine Öffnung für den Freizeitsport vor, aber nur in Freiluftsportanlagen. Ausgeschlossen ist der Sport in Sporthallen und geschlossenen Sportanlagen. (Siehe 4. BayIfSMV, Teil 4, §9). Diese Regelung wird zum heutigen Zeitpunkt auf absehbare Zeit nicht geändert.
Ein Wettkampfsport ist durch den Deutschen Olympischen Sportbund und den Deutschen Schützenbund bis Ende August größtenteils nicht erlaubt. Eine Fortsetzung der Saison und ein Verschieben der restlichen Wettkämpfe in den Herbst ist nicht absehbar und erschwert zudem die Planungen für die nächste Saison ungemein.

Aus diesem Grund wurde in Zusammenarbeit mit den entsprechenden zuständigen Gremien des Deutschen Schützenbundes (DSB), des Bayerischen Sportschützenbundes (BSSB) und Oberpfälzer Schützenbundes (OP) eine Regelung für den Aufstieg in die 2. Bundesliga Süd sowie Auf-und Abstieg in der Bayernliga getroffen.

Die Mitteilung des Liga-Ausschusses finden Sie hier (Link)
Ulrike Übelacker-Kühn
bssb BezM Absage 2

Aufgrund der weiter zunehmenden Ausbreitung von COVID-19 Fällen (Corona Virus) hat die Landessportleitung entschieden, die Bezirksmeisterschaften in diesem Jahr auszusetzen. Hintergrund ist der Schutz der Gesundheit von Sportlern, Betreuern und Mitarbeitern.

Zur Meldung zur Landesmeisterschaft werden grundsätzlich die Ergebnisse der Gaumeisterschaften herangezogen. In Fällen, in denen dies nicht möglich ist und in pauschal nicht regelbaren Einzelfällen wird die Landessportleitung unbürokratisch im Sinne der Schützen und des Sports entscheiden.

Einzelheiten zum weiteren Vorgehen wird die Landessportleitung zu gegebener Zeit bekanntgeben.

Wir bedauern diesen Schritt ausdrücklich und bitten hierfür um Verständnis. Aus Gründen der Gleichbehandlung der Sportler und des Gesundheitsschutzes aller Beteiligten sehen wir uns hierzu jedoch veranlasst.