Ulrike Übelacker-Kühn
bssb Alexander Kindig
 
Super Alexander! Der 19-jährige Alexander Kindig (Burgau) gewann in einem dramatischen Finale der Luftpistolen-Junioren den Weltmeistertitel. Silber war ihm bereits sicher, als der mit 1,3 Ringen führende Koreaner Boram Choe mit einer 8,6 den Titel verschenkte. Alexander Kindig rettete mit seiner grandiosen Leistung zumindest etwas die Ehre der deutschen Pistolenherren, die bisher suboptimale Ergebnisse ablieferten. Damit gewann ein bayerischer Schütze die fünfte (von fünf) Medaillen für Deutschland.

Weiterlesen: WM Granade – Alexander Kindig und KK-3x20-Team sind Weltmeistet

Ulrike Übelacker-Kühn
bssb Brodmeier Liegendkampf
 
Herzlichen Glückwunsch Daniel Brodmeier! Der 27-jährige Niederlauterbacher holte mit einer grandiosen Leistung Silber beim Weltmeisterschafts-Liegendkampf in Granada. Als Sechstplatzierter nach dem Vorkampf hatte er sich für das Finale qualifiziert und startete ebenso wie seine Finalkollegen etwas verhalten. Aber dann lief er zur Höchstform auf und sicherte sich hinter dem Australier Warren Potent den Vizeweltmeistertitel. Damit verbunden ist auch ein Quotenplatz für die Olympischen Spiele in Rio. Damit stehen drei Medaillen für das deutsche Team im Medaillenspiegel dieser Weltmeisterschaften, die allesamt bayerische Schützen holten.

Weiterlesen: WM Granada – Daniel Brodmeier ist Vizeweltmeister im Liegendkampf

Ulrike Übelacker-Kühn
bssb WM Granada
 
Die 51. Weltmeisterschaft des Internationalen Schießsportverbandes (ISSF) findet vom 6. bis 20. September im spanischen Granada statt. Da die Weltmeisterschaft nur alle vier Jahre stattfindet, ist sie (neben den Olympischen Spielen) das Highlight im Schießsport. Granada wird in den 14 Tagen spannende Wettbewerbe in allen Disziplinen der ISSF sehen. Dank des hohen schießsportlichen Leistungsniveaus im Bayerischen Sportschützenbund werden 24 Athletinnen und Athleten die weiß-blauen Farben im Team des DSB vertreten.

Weiterlesen: 51. ISSF-Weltmeisterschaft in Granada – 24 bayerische Schützen stehen im DSB-Team

Ulrike Übelacker-Kühn
bssb SE Sonja Barbara
 
Eindrucksvoll bewiesen die bayerischen Luftgewehrdamen ihr Leistungsniveau. Sowohl Sonja Pfeilschifter (Großhöhenrain) als auch Barbara Engleder hatten als Sechst- und Zweitplatzierte den Einzug ins WM-Finale gemeistert. Nach gutem Start, bedeuteten eine 9,0 im sechsten und eine 9,4 im neunten Schuss für Barbara Engleder das Aus auf Rang 7. Auch Sonja Pfeilschifter hatte einen kleinen Durchhänger in den Schüssen 12 bis 14, fing sich dann aber wieder und sicherte sich in dem hochkarätigen Starterfeld mit einer beeindruckenden 10,8 die Bronzemedaille. Damit gewann die 43-jährige Soldatin ihre achte Weltmeisterschaftsmedaille ihrer beeindruckenden Schießsportkarriere und holte zudem einen Quotenplatz für die Olympischen Spiele in Rio.

Weiterlesen: WM Granada – Bayerische Schützinnen holen erste Medaillen für Deutschland

Ulrike Übelacker-Kühn
bssb 2014 Wettkampftag Ende
 
Die beiden letzten Wettkampftage der Deutschen Meisterschaften auf der Olympia-Schießanlage brachten dem Bayerischen Sportschützenbund noch sechs Medaillen in den Großkaliber-Disziplinen auf 300 Meter. Somit schließen die bayerischen Schützinnen und Schützen die diesjährige Deutsche Meisterschaft der Kugel-, Armbrust- und Flintenwettbewerbe mit 72 Gold-, 73 Silber- und 64 Bronzemedaillen ab. (Zum Vergrößern der Grafik klicken Sie bitte auf das Bild).
Medaillenspiegel Ende 2014 i

Weiterlesen: Deutsche Meisterschaft ist beendet – GK-Schützen sammeln sechs Medaillen