Ulrike Übelacker-Kühn
bssb WM Vorderlader T 3 2
 
Mit Spitzenresultaten warteten die bayerische Vorderladerschützin und ihre männlchen Kollegen auch am dritten Tag der Weltmeisterschaften auf. Peter Käpernick (Waakirchen) sammelte zwei weitere Weltmeistertitel. Er war sowohl mit dem Perkussionsgewehr 50 Meter Original in der Einzelwertung, als auch mit dem Steinschlossgewehr 100 liegend im Team erfolgreich.

Weiterlesen: WM Vorderlader in Granada – Bayern setzen ihren Siegeszug fort

Ulrike Übelacker-Kühn
bssb Peter Kaepernick 2
 
Peter Käpernick (Waakirchen, Foto) gelang ein grandioser Auftakt dieser Vorderlader-Weltmeisterschaften mit dem Titelgewinn in der Disziplin Perkussionsdienstgewehr Original – sowohl in der Einzel- als auch in der Mannschaftswertung. Damit erweiterte der 49-Jährige seine Sammlung an Weltmeistertiteln auf sechs.

Weiterlesen: WM Vorderlader in Granada – Peter Käpernick ist Doppel-Weltmeister

Ulrike Übelacker-Kühn
bssb Christoph Kaulich
 
Herzlichen Glückwunsch Christoph! Mit neuem Junioren-Weltrekord war Christoph Kaulich (Regensburg) in den Liegendkampfwettbewerb der Junioren eingestiegen und hatte die Qualifikation mit 629,3 Ringen dominiert. Der Spezialist für nervenaufreibende Matches (er hatte schon bei den Deutschen Meisterschaften den bayerischen Fans "den letzten Nerv geraubt") machte es im Finale dann auch besonders spannend. Nach den regulären 20 Schuss im Wettkampf um Gold stand es unentschieden. Im Stechen bewies der junge Oberpfälzer absolute Nervenstärke und gewann den Weltmeistertitel mit einer abschließenden 10,7. Super!

Weiterlesen: WM Granada – Weltrekord und zweimal Gold für Christoph Kaulich

Ulrike Übelacker-Kühn
bssb Selina Gschwandtner 2
 
Mit zwei Einzel- und zwei Mannschaftsmedaillen ist Selina Gschwandtner die bisher erfolgreichste Juniorin des DSB-Teams. Nachdem sie bereits Bronze in der Einzelwertung mit dem Luftgewehr gewonnen hatte, sammelte sie heute eine weitere "Bronzene" im Dreistellungskampf der Juniorinnen. Zusammen mit Nina Laura Kreutzer gewann sie außerdem das zweite Mal Mannschaftsgold. Nina Laura Kreutzer war der Pechvogel des KK-Wettbewerbs. Denn eine 8,2 beim zweiten "Einzelschuss" bedeuteten für sie das Aus auf Rang 5, nachdem sie bis dahin komfortabel auf dem zweiten Platz gelegen hatte.

Weiterlesen: WM Granada – Selina Gschwandtner gewinnt ihre vierte WM-Medaille

Ulrike Übelacker-Kühn
bssb WM Gschwandtner
 
Große Klasse Selina! Selina Gschwandtner (Reischach) gewann mit dem Luftgewehr in der Juniorinnen-Konkurrenz Bronze in der Einzelwertung. In dem sehr engen Match, bei dem die ersten vier Platzierten laufend wechselten, erreichte die 20-jährige Studentin Bronze. Mit ihr stand eine weitere bayerische Schützin im WM-Finale: Nina Laura Kreutzer (Bad Berneck) beendete das Weltmeister-Match auf Rang 6. Außerdem gewannen die beiden bayerischen Top-Juniorinnen zusammen mit ihrer Teamkollegin Charleen Baenisch (Neubrandenburg) den Weltmeistertitel mit der Mannschaft.

Weiterlesen: WM Granada – Selina Gschwandtner gewinnt Gold und Bronze