Ulrike Übelacker-Kühn
bssb Gabala Brodmeier
 
Phantastische Leistungen zeigte Daniel Brodmeier (Niederlauterbach) zum Saisonende beim Weltcup-Finale in Gabala. Nach seinem Gewinn der „kleinen Kristallkugel" als Silbermedaillengewinner im Dreistellungskampf sicherte er sich im Finale Liegendkampf mit einer souveränen Vorstellung die „große Kristallkugel". Bis zum zehnten Finalschuss lag der 27-jährige Elektroniker mit dem Chinesen Shengbo Zhao gleich auf. Eine 10,9 des jungen Bayern gegenüber einer 9,9 des Chinesen brachten letzteren ins Hintertreffen.

Weiterlesen: Daniel Brodmeier gewinnt Weltcup-Finale im Liegendkampf

Ulrike Übelacker-Kühn
bssb Brodmeier Gabala
 
Mit einem weiteren großen Erfolg eines BSSB-Schützen endete der Dreistellungskampf beim Weltcupfinale in Gabala. Daniel Brodmeier (Niederlauterbach) gewann nach einem nervenaufreibenden Finale Silber. Mit 1 170 Ringen hatte er sich für die Endrunde der besten Acht qualifiziert und begann seinen Wettkampf im Knieendanschlag eher verhalten. Gewohnt stark gestaltete Daniel Brodmeier dann seine „Spezialdisziplin" Liegendanschlag und schaffte mit einer guten Leistung im Stehendanschlag den Norweger Ole Kristian Bryhn auf Distanz zu halten. Lediglich den Russen Sergey Kamensky musste er an sich vorbeiziehen lassen.

Weiterlesen: Daniel Brodmeier gewinnt „kleine Kristallkugel" im Dreistellungskampf in Gabala

Ulrike Übelacker-Kühn
bssb DSB Pokal 2014
 
Bei der Endrunde in Hannover holte die 2. Mannschaft der Rot-Weiß-Schützen Franken den DSB-Pokal in der Luftgewehr-Disziplin mit 3 129 Ringen. Der Leistungsverein (LV) Donaugau Regensburg errang mit 3 108 Ringen den zweiten Platz. Dritter wurde mit der Kgl. priv. FSG „Der Bund" München (3 092 Ringe) ebenfalls eine bayerische Mannschaft. Am Start waren 23 Mannschaften.

Weiterlesen: Dreifach-Sieg für bayerische Mannschaften beim DSB-Pokal

Ulrike Übelacker-Kühn
bssb GABAla Karsch
 
Sensationell gewann die Regensburgerin Monika Karsch das Welcupfinale mit der Sportpistole. Damit feierte sie ihren dritten großen Erfolg nach dem Vize-Europameistertitel und dem Gewinn des Weltcups in Maribor. Dabei hatte der Wettkampf gar nicht so gut angefangen. In der Qualifikation brauchte es schon zwei Bombenserien zum Abschluss, um überhaupt noch das Finale der besten Acht zu erreichen.

Weiterlesen: Monika Karsch gewinnt Weltcupfinale mit der Sportpistole

Ulrike Übelacker-Kühn
bssb WM Vorderlader T 4
 
Die vier bayerischen WM-Starter – Leonhard Brader, Gudrun Wittmann, Peter Käpernick und Hannes Oberpriller (Foto v. l.) – trumpften zum Abschluss der Titelkämpfe nocheinmal so richtig auf. Mit dem Luntenschlossgewehr kniend sicherten sich Leonhard Brader und Peter Käpernick den Team-Weltmeistertitel. Den gleich Erfolg heimsten die beiden mit der Muskete (Replik) ein. Dabei verbesserten sie den 29 Jahre alten Weltrekord. In der selben Disziplin gewann Leonhard Brader den Weltmeistertitel und Peter Käpernick wurde Vize-Weltmeister.

Weiterlesen: WM Vorderlader in Granada – bayerische Medaillenflut zum Abschluss der Titelkämpfe