Ulrike Übelacker-Kühn
bssb K hn Vierlbeck


Eigentlich sollte der 62. Deutsche Schützentag vom 29. April bis 2. Mai an der Gründungsstätte in Gotha stattfinden, doch die Corona-Pandemie machte dem Ganzen einen Strich durch die Rechnung. Deshalb wurde die Delegiertenversammlung  – erstmals in der 160-jährigen DSB-Historie – digital durchgeführt und – ebenfalls Premiere – online bei Sportdeutschland.TV übertragen.

Die im Berichtsheft abgedruckten Jahresberichte des Präsidenten, der Vizepräsidenten und des Geschäftsführers wurden von Präsident Hans-Heinrich von Schönfels kurz ergänzt, und für die Delegierten bestand via Onlinetool die Möglichkeit, Fragen zu stellen. Alle Abstimmungen fanden über eine „Online-Wahlkabine“ statt, so auch die Entlastung des DSB-Vorstands.

Dieter Vierlbeck und Gerhard Furnier zu DSB-Vizepräsidenten gewählt

Weiterlesen: 62. Delegiertenversammlung des DSB – Onlineformat mit Neuwahlen

Ulrike Übelacker-Kühn
bssb HP 300 Meter Anlage

Der Bayerische Sportschützenbund veranstaltet auf der 300-Meter-Anlage auf der Olympia-Schießanlage in Hochbrück zwei BSSB-300-Meter-Cups – sofern dies die coronabedingten Verordnungen zulassen. Startberechtigt sind alle Mitglieder des BSSB, bzw. Teilnehmer, die über einen Schießsportverband des Deutschen Schützenbundes versichert sind und das 18. Lebensjahr vollendet haben.
Die Teilnehmerzahl ist auf die im Onlinemelder festgesetzten Plätze (Stunden) beschränkt. Zugelassen sind alle Gewehre und Munition, die gemäß den allgemein gültigen Regeln der Sportordnung des Deutschen Schützenbundes für die Wettbewerbe 1.50, 1.70 und 1.90 erlaubt sind.

Termine der zwei (voneinander unabhängigen) 300-Meter-Cups:
  • Montag, 21. Juni 2021,
  • Montag, 19. Juli 2021

Download der Ausschreibung

Link zur Anmeldung


Ulrike Übelacker-Kühn
bssb BM geaenderte ausschreibung

Nachdem uns die Pandemie immer noch fest im Griff hat und uns auch vorerst weiterhin haben wird, muss leider der Sport im Moment immer noch ruhen. Nach der Bekanntgabe, dass zunächst bis 09. Mai 2021 alles noch ruhen muss, hat die Landessportleitung nachfolgende Regelungen für die Melderegeln, bzw. Meisterschaften festgelegt.

Für alle Wettbewerbe in denen es eine offene Bayerische Meisterschaft geben soll, planen wir auch weiterhin eine Landesmeisterschaft auszutragen. Hierzu melden die Gaue bitte nur die Teilenehmer, die auch wirklich teilnehmen möchten (Startgeld!).

 

Offene Bayerische Meisterschaft (o. BM), bzw. Bayerische Meisterschaft (BM):


Weiterlesen: Geänderte Ausschreibung für die Bayerischen Meisterschaften 2021

Ulrike Übelacker-Kühn
bssb Transparenzregister Brief

Die landauf landab bei den bayerischen Schützenvereinen eingehenden Gebührenrechnungen für das Transparenzregister sind ein großes Ärgernis. Sie geben ein vollkommen falsches Signal gegen unser Ehrenamt. Der BSSB plädiert für eine diesbezüglich pauschale Gebührenbefreiung aller gemeinnützigen Vereine. Die Bürgerallianz Bayern hat dieses Anliegen aufgegriffen und auch der Bayerische Landtag ist bereits aktiv: CSU, FREIE WÄHLER und FDP haben das Thema auf die parlamentarische Ebene gehoben. Wir sagen: Schluss mit den Gebühren fürs Transparenzregister!

Unseren Schützenvereinen entstehen durch die gesetzlich vorgeschriebene Eintragung nach §§ 18 ff Geldwäschegesetz im sogenannten Transparenzregister Kosten. Für eingetragene Vereine („e. V.“) erfolgt die Eintragung gegenwärtig automatisch. Der registerführende Bundesanzeiger Verlag stellt den Vereinen die hierfür nach der Transparenzregistergebührenverordnung anfallenden Gebühren (aktuell pro Jahr 4,80 Euro) in Rechnung.
Die Schützenvereine können als gemeinnützige Vereine eine Gebührenbefreiung beantragen. Hierbei ist die Gemeinnützigkeit des antragstellenden Vereins nachzuweisen. Die Befreiung kann dabei allerdings nicht rückwirkend beantragt werden. Sie gilt ab dem Jahr der Antragstellung für die Dauer der Anerkennung der Gemeinnützigkeit, die der Verein nachgewiesen hat.

Weiterlesen: Schluss mit den Gebühren fürs Transparenzregister

Ulrike Übelacker-Kühn
bssb Liga Cup 2021

Nach dem coronabedingten Abbruch der laufenden Bayernligasaison, soll ein Liga-Cup für Luftgewehr und Luftpistole für schießsportliche Motivation sorgen. Bei diesem Mannschaftswettbewerb sind ausschließlich die Bayernliga-Mannschaften startberechtigt, wodurch ein sportlicher Vergleich auf höchstem bayerischem Niveau möglich gemacht wird. Das Ergebnis des Liga-Cups wird aber keine Auswirkung für den Aufstieg in die Bundesliga oder den Abstieg in die Bezirksligen haben.

Ausgeschrieben sind regionale Qualifikationen mit einem Finalwettbewerb am 17. und 18. Juli 2021 auf der Olympia-Schießanlage. Alle Bayernliga-Mannschaften, die Spaß am sportlichen Vergleich haben, sind hierzu herzlich eingeladen. Meldeschluss ist der 15. April 2021 beim jeweiligen Ligaleiter.

Download "Ausschreibung Liga-Cup 2021"