Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste.

Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. weitere Infomationen

OK
Sandra Horcher

Besuchen Sie unsere Familienwochenenden während der Bayerischen Meisterschaft in Hochbrück.

Termine: 06./07. Juli 2013 sowie 13./14.Juli 2013.

 
Wir bieten:
 
Spiel & Spaß
Hüpfburg
kostenloses Popcorn
 
Pinnwand  "Ich biete" - "Ich suche"
 
 
(hier kann vor Ort Schießbedarf privat an den Mann gebracht werden)
 
 
 Dieses Formular bitte täglich ausfüllen und anheften. Am Abend werden alle Zettel entfernt und können
am nächsten Tag wieder neu angehängt werden.

 

Bringen Sie Ihre Familie, Freunde und Bekannte nach Hochbrück, wir freuen uns auf Sie.

 

Ihre Landesdamenleitung

Sandra Horcher
Die aktuelle Teilnehmerliste ist online. Sie wird regelmäßig erweitert. Bitte auf Richtigkeit prüfen.
 
 
Wir freuen uns auf Sie
 
Ihre Landesdamenleitung
Sandra Horcher & Barbara Moser
 
Ulrike Übelacker-Kühn
Rose Martina    Rose Karin
 
Zwei äußerst verdienten, langjährigen bayerischen Funktionärinnen wurde die höchste Frauen-Ehrung des DSB verliehen – „Die Rose". Im Rahmen eines zweitägigen Frauen-Symposiums in Erfurt würdigte die Frauenbeauftragte des Deutschen Schützenbundes, Renate Koch (rechtes Foto, Mitte), die Verdienste der mittelfränkischen Bezirksdamenleiterin Karin Lösel (rechtes Foto, rechts): Schon 1973 übernahm Karin Lösel ein Ehrenamt in ihrem Heimat-Schützenverein in Uttenreuth. Seit 1997 bis heute ist sie im Amt der 1. Bezirksdamenleiterin aktiv. In diesen langen Jahren hat Karin Lösel mit neuen Ideen und sehr viel Engagemnt Frauen den Weg in die Vereine und Gaue des Schützenbezirks geebnet und Frauen für das Sportschießen begeistert. Die Frauenbeauftragte des DSB, Renate Koch, dankte ihrer langjährigen Weggefährtin und überreichte Karin Lösel „Die Rose".
 
Die langjährige Bezirksdamenleiterin des Schützenbezirks Schwaben, Martina Steck (linkes Bild, Zweite von links), konnte nicht am Symposium in Erfurt teilnehmen, da sie an diesem Tag ihren Verpflichtungen als stellvertretende Bezirksschützenmeisterin beim Schwäbischen Bezirksschützentag nachkam. Deshalb hatte 1. Landesdamenleiterin Sandra Horcher (linkes Bild, Zweite von rechts) die freudige Aufgabe übernommen, Martina Steck im Rahmen des Bezirksschützentages die hohe DSB-Ehrung zu überreichen: Martina Steck begann bereits 1980 ihre „Funktionärslaufbahn" in ihrem Verein. Neben zahlreichen weiteren Ämtern war sie von 1990 bis 2000 Gaudamenleiterin und seit 1995 Bezirksdamenleiterin. Ihr volles Engagement richtete sie in dieser Zeit vor allem auf die sportliche Aus- und Weiterbildung der schwäbischen Frauen. Sie organisierte zum Teil internationale Freundschaftswettkämpfe für ihren Bezirksdamenkader, achtete aber auch immer auf die gesellschaftliche Komponente. Ausflüge standen ebenso auf dem Programm, wie sie auch Schießmodenschauen oder Ausstellungen organisierte.
 
Sandra Horcher
 

Martina Steck als 1. Bezirksdamenleiterin verabschiedet

 
Nach 18 Jahren im Amt als 1. Bezirksdamenleiterin von Schwaben gibt Martina Steck beim diesjährigen schwäbischen Bezirksschützentag Ihr Amt in neue Hände. Der Frauenaussschuss des BSSB wünscht Martina für Ihre Tätigkeit als stellvertretende Bezirksschützenmeisterin viel Erfolg und überreicht einen Blumengruß sowie ein kleines persönliches Geschenk.
 
 
Ebenso freuen wir uns in Zukunft auf die Gute Zusammenarbeit mit Ihrer Nachfolgerin Gisela Leutenmaier.
 
Verabschiedung Martina
Ulrike Übelacker-Kühn
Gruppenbild
 
Die Women Trophy 2012 war wieder ein voller Erfolg. Schon lange waren alle Startplätze ausgebucht und das, obwohl die Startplatzkapazität deutlich erhöht worden war. 1. Landesdamenleitrin Sandra Horcher und ihre Stellvertreterin Barbara Moser freuten sich 56 „Zwei-Frauen-Teams" auf der Olympia-Schießanlage willkommen heißen zu dürfen. Während sich beim Vorkampf auf Serien 95 Luftgewehr-Schützinnen in der Luftdruckwaffenhalle um die hochdotierten Geld- und Sachpreise bewarben, kämpften die Luftpistolenschützinnen in der Finalhalle um das beste Ergebnis. Für jede Schützin wurde zudem von 3. Landessportleiter Karl-Heinz Gegner der beste Teiler ausgewertet. Mittels eines ausgeklügelten Systems wurden dann die Ergebnisse in Punkte umgewandelt und je Mannschaft zu einem Gesamtergebnis addiert.
 
In der Mittagspause nutzten die Damen die wärmende Herbstsonne, um die Seele baumeln zu lassen, oder das eine wie andere Schnäppchen am gut sortierten „Preisstand" von Anneliese Zehentbauer zu erwerben.
 
Richtig spannend wurde es dann beim Finale auf Klappscheiben. Auch diese Treffer wurden in Punkte umgerechnet und zu den Vorkampfpunkten addiert. Versiert moderiert von Walter Horcher, entwickelten sich die Klappscheibenmatches zu einem wahren Krimi. Hohe wie enge Ergebnisse und etliche Stechrunden zeigten das beachtliche Leistungsniveau der Schützinnen. Am Ende hatten Schwäbinnen die Nase vorn: Die beiden Luftgewehrschützinnen Petra Etschmann und Sandra Lang vom VS Trauchgau gewannen mit insgesamt 1690 Punkten je ein Verwöhnwochenende im Hotel Marc Aurel in Bad Gögging. Die Plätze 2 bis 4, für die es jeweils Einkaufsgutscheine der Galeria Kaufhof gab, gingen alle nach Niederbayern. Auf den zweiten Platz kamen Helga Bartl und Christine Sprödhuber vom Passauer Wolf mit 1686 Punkten, den Bronzerang belegten Sibille Kammerl und Michaela Meier von der VSG Dingolfing mit 1685 Punkten und über den vierten Platz nach Stechen freuten sich Karin Edelfurtner und Melanie Thoma ebenfalls vom Passauer Wolf mit 1681 Punkten.
 
Die vollständigen Ergebnisse der Women Trophy finden Sie hier.
Einige Bilder in Druckauflösung sind hier eingestellt.
 
 

 

 

Ihr Ansprechpartner:


Bayerischer Sportschützenbund e.V.

 

Sandra Horcher

Ingolstädter Landstrasse 110

85748 Garching

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

LDL