Ulrike Übelacker-Kühn
Im Rahmen einer Beratung über jagdpolitische Themen, zu der BJV-Präsident Prof. Dr. Jürgen Vocke geladen hatte, sprachen sich der Vorsitzende des Ausschusses für Kommunale Fragen und Innere Sicherheit des Bayerischen Landtags, MdL Joachim Hanisch (FREIE WÄHLER) sowie der stellvertretende Vorsitzende der Landtagsfraktion der FREIEN WÄHLER Bernhard Pohl, für eine bürgernahe Regelung beim Waffenrecht aus. Beide erteilten der örtlich diskutierten getrennten Lagerung von Waffen und Munition eine klare Absage. MdL Bernhard Pohl wandte sich darüber hinaus gegen die unangemeldeten Kontrollen der Waffenaufbewahrung: „Unangemeldete Kontrollen stellen Jäger und Sportschützen unter Generalverdacht. Das ist für uns nicht akzeptabel. Zumal sich diese schon aus Eigeninteresse für den verantwortungsvollen Umgang mit Waffen und die Einhaltung geltender Bestimmungen einsetzen."
Ulrike Übelacker-Kühn
Bei den Relegationswettkämpfen der Luftgewehrschützen für die Bundesliga Gruppe Süd am 28. Januar in Pforzheim schaffte das Team der SGi Waldkraiburg zum wiederholten Mal den Aufstieg in die höchste nationale Klasse. Mit 3941 Ringen setzte es sich auf Rang 1 der Ergebnisliste. Dem SV Germania Prittlbach gelang mit 3931 Zählern und dem zweiten Relegationsplatz der Klassenerhalt.
 
Bei den Luftpistolenschützen gelang der Mannschaft der Singoldschützen Großaitingen tags darauf der Aufstieg in die erste Bundesliga. Mit 3752 Ringen erreichten sie Rang 1 der Qualifikationswettkämpfe. Neben der Kgl. priv. HSG München sind die Singoldschützen Großaitingen der zweite bayerische Verein, der sowohl bei den Luftgewehr- als auch den Luftpistolenwettbewerben in der ersten Bundesliga mitschießt.
Ulrike Übelacker-Kühn
Am 1. Januar 2013 ist die neue Verordnung „über die Erhebung von Gebühren und Auslagen für die Inanspruchnahme der staatlichen bayerischen Beschussämter" (Beschussgebührenverordnung – BeschGebV) in Kraft getreten. Den Download der neuen Gebührenverordnung finden Sie hier.
Allerdings werden die Böllerprüfungen auch weiterhin in „Zeitgebühren" abgerechnet, d. h. die Prüfgebühren werden auf Grundlage der tatsächlich angefallenen Arbeitszeit erhoben und lehnen sich an die Stundensätze der Physiklisch Technischen Bundesanstalt an (derzeit 99 Euro für Tätigkeiten „mit geringer bis mittlerer technischer Ausstattung" und 71 Euro für Tätigkeiten „ohne nennenswerte technische Ausstattung"). Der Erlass der BayBeschGebVO führt also nicht unmittelbar zu einer Erhöhung der Prüfgebühren.
Allerdings hat der Bund kürzlich die Anforderungen an die Wiederholungsprüfung für Böller erhöht: sämtliche Böller müssen nun bei der Prüfung mit einer Überdruckmunition abgefeuert werden, eine im Ermessen des Prüfers liegende reine Sichtprüfung ist meist nicht mehr ausreichend. Durch diese neue Bundesregelung wird in den meisten Fällen der Zeitaufwand und damit auch die Prüfgebühr steigen.
Ulrike Übelacker-Kühn
Handtuecher
 
Im BSSB-Shop sind die neuen bayerischen Fan-Handtücher eingetroffen. Das eine zeigt neben dem Rautenmuster in weiß-blau das bayerische Staatswappen. Das andere erinnert an den bayerischen Märchenkönig Ludwig II.
 
Beide Handtücher wurden auf historischen Maschinen im Technik- und Industriemuseum Augsburg in hochwertigster Ausführung hergestellt. Sie sind zu einem Preis von je 15,– Euro im BSSB-Shop erhältlich.
 
Ulrike Übelacker-Kühn
Ausschreibungsheft 2013
 
Das Ausschreibungsheft des Bayerischen Sportschützenbundes für das Jahr 2013 kann hier heruntergeladen werden. Darin finden Sie die Ausschreibungen aller Wettkämpfe des BSSB sowie etliche überfachliche Weiterbildungs-Seminare der Schützenjugend und der Landesdamenleitung.